Prüfung zum 1. DAN

DAN_Prüfung01Die Prü­fung zum 1. DAN — “Das wur­de ja auch mal Zeit”; war der Kom­men­tar mei­nes lang­jäh­ri­gen Freun­des Peter Mixa. Den Trä­ger des 7. DAN im Wado Ryu Kara­te ken­ne ich seit mehr als 20 Jah­ren. Und schon damals, Peter war bereits hoch­de­ko­riert, konn­te ich mit ihm nicht nur über Autos, son­dern auch über Kampf­kunst fach­sim­peln.

Es ist geschafft, ich bin­de in Zukunft mei­ne Jacke mit dem schwar­zen Gür­tel zu. Momen­tan noch aller­dings mit einem etwas zwie­lich­ti­gen Gefühl. Und das kommt so:


Eigent­lich hab ich mich sehr sicher gefühlt vor der Prü­fung. Mona­te­lang habe ich mich vor­be­rei­tet, die letz­ten Wochen nahe­zu täg­lich geschwitzt, gedehnt und geübt.
Eigent­lich, so dach­te ich, hat­te ich alle Schwach­stel­len mei­nes nach wie vor über­schau­ba­ren Kön­nens eini­ger­ma­ßen sicher im Griff. 5 Sai­fas, 4 Tai Tsukus und die 1. Meis­ter­form saßen sicher. Als Waf­fen­for­men hat­te ich mir die 2. Bo-Kata und die Sai-Kata aus­ge­sucht. Für die Sai, die sich beim Wir­beln so gern in den Anzu­gär­meln ver­ha­ken, hat­te ich extra die Ärmel mei­nes Gi kür­zen las­sen.
Eigent­lich waren alle Part­ner­übun­gen, also 10 Tech­ni­ken und 30 Kum­i­te, unzäh­li­ge Male geübt.

Nor­ma­ler­wei­se wer­den all die­se Fähig­kei­ten und noch eini­ge mehr, etwa Bo-Block­for­men oder Selbst­ver­tei­di­gung, in einer Prü­fung abver­langt. Ent­spre­chend gespannt war ich, ob mei­ne kon­di­tio­nel­len Fähig­kei­ten für die­ses Mara­thon-Pro­gramm rei­chen wür­den. Tech­nisch hat­te ich alles drauf (dach­te ich), und in Sachen Ein­stel­lung war auch alles klar (weiß ich).

DAN_Prüfung04Am 20. Juni war es dann soweit: Ich hat­te mir gewünscht, dass ich nicht im übli­chen Rah­men, also von unse­ren still-inter­nen Meis­tern, son­dern vor etwas grö­ße­rer Büh­ne geprüft wür­de. Und da in unse­rem Ver­band Sei­bu­kan die Som­mer­prü­fun­gen anstan­den, lag es nahe, bei der Ober­stu­fen-Prü­fung teil zu neh­men. Also ver­sam­mel­ten sich neben mei­nem Trai­ner Flo auch noch Andre­as Brech­mann (6.DAN Kem­po), Her­bert Zielin­ski (4. DAN Kem­po), Syl­ke Kie­l­on (4. DAN Kem­po), Rein­hold Wei­de­mann (3. DAN Kem­po) und Max Hett­mann (2. DAN Kem­po) als Prüfer­gre­mi­um. Eine illus­tre Run­de, die nahe­zu alle Kem­po-Sti­le unse­rer Regi­on ver­trat.

Zusam­men mit mir tra­ten acht wei­te­re Prüf­lin­ge an, teils zum Braun­gurt, teils zum 1. oder sogar zum 3. DAN. Der Haken die­ser gro­ßen Grup­pe: Es soll­ten nur Aus­zü­ge aus dem eigent­li­chen Prü­fungs­pro­gramm gezeigt wer­den. Der Haken für mich: Ich war auf­ge­regt wie ein Anfän­ger. Und obwohl ich sonst eigent­lich eine ziem­lich coo­le Socke sein kann, leg­te sich das die­ses Mal die Ner­vo­si­tät erst viel spä­ter. Ers­te Wack­ler hat­te ich schon bei den Ippon-Kum­i­te. So rich­tig in die Büx ging dann die zwei­te Kata, die ich zei­gen soll­te, näm­lich unse­re 5. Sai­fa. Auf ein­mal ging gar nichts mehr. Also kur­ze Pau­se, danach noch ein­mal. Das war pein­lich … Die gan­zen rest­li­chen For­men über beglei­te­ten mich klei­ne Unsau­ber­kei­ten und Wack­ler, die ich längst aus­ge­merzt glaub­te.
Locke­rer wur­de ich erst, als mein Trai­ner Flo, der mich durch die Prü­fung lots­te, frei­es Kämp­fen ver­lang­te. Dabei kam die Sicher­heit wie­der, danach lief auch das Selbst­ver­tei­di­gungs­pro­gramm mit mei­nem Part­ner Uwe rei­bungs­los. Und als dann auch noch die Bruch­tests sau­ber klapp­ten, war klar, dass ich die Prü­fung ziem­lich sou­ve­rän bestehe.

DAN_Prüfung05Doch mei­nem Ehr­geiz und eige­nen Selbst­ver­ständ­nis genügt eine “nur bestan­de­ne” Prü­fung eigent­lich nicht. Ich bin mir zwar sicher, das ich den 1. DAN zu recht tra­gen kann und darf, aber so rich­tig zufrie­den bin ich mit der eige­nen Leis­tung eben nicht.
Doch so ist “der Weg”: Immer wie­der wer­den einem neue Auf­ga­ben und Her­aus­for­de­run­gen auf­ge­zeigt, teils auch ganz uner­war­tet. Genau das ist ja das Span­nen­de bei der Beschäf­ti­gung mit Kampf­kunst: Der eigent­li­che Kampf fin­det mit dem eige­nen Ich statt.

Kommentieren

Your email address will not be published.